Ausflüge rund um Narbonne-Plage

Ausflüge in die Umgebung von Narbonne, Südfrankreich

Urlaub in Languedoc-Roussillon – beeindruckende Landschaft und viel Kultur

In der Umgebung von Narbonne finden Sie vielfältige Ausflugsziele und Sportmöglichkeiten. Das ganze Gebiet des Languedoc-Roussillon bietet zahlreiche abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten, so daß Ihnen im Urlaub sicher niemals langweilig wird.

Die ganze Region um Narbonne herum ist unter anderem berühmt für ihre vielen Tropfsteinhöhlen, die es nirgendwo in solcher Schönheit und Vielfalt zu besichtigen gibt.

Beispielsweise liegt knapp sechzig Kilometer westlich von Narbonne die einzige erhaltene römische Festungsstadt Europas, Carcassonne.
Sie diente schon vor mehr als zweitausend Jahren den Römern als Festung, was sich bereits sehr eindrucksvoll zeigt, wenn sie vor dieser wunderschönen Stadt mit ihren vielen Türmen die alte Brücke Pont Vieux erblicken.
Familien mit Kindern erwarten hier große Spielplätze, Safari- und Wasserparks. Diese Ansicht regt bestimmt auch Sie zu einer mentalen Reise ins Mittelalter an, die sich durch eine Stadtführung noch vertiefen lässt. In den Cafés im Inneren der Burganlage können Sie bei einem kühlen Getränk noch etwas weiter träumen.

Festung CarcassonneDie Burg von Carcassonne

Eine weitere Zeitreise erleben Sie ca. 13 Km südlich von Narbonne.
Im Umland des Etang de Bages et de Sigean gibt es einen Weg, welcher durch einige ehemalige Schächte des Steinbruchs führt. Auch eine Villa im gallorömischen Stil hinterlässt einen lebendigen Eindruck vom Leben in der Antike.
Am Ende dieses Weges entdecken Sie einen wunderschönen unterirdischen See und kehren anschließend zum Eingang zurück, wo Sie die regionalen Produkte probieren können.

Ebenso sehenswert ist die Basilique St. Paul Serge aus dem vierten Jahrhundert mit einer Krypta und der Canal de la Robine, der sich durch dem Ort schlängelt.

Auf dem Rathausplatz wurde vor ein paar Jahren, die erste römische Heerstraße, die Via Domitia freigelegt, die Rom mit Granada verband.

In der näheren Umgebung von Narbonne ist das Kloster Abtei Fontfroide ein beliebtes Ausflugsziel.

Auch Sportler kommen in dieser Umgebung nicht zu kurz. So bietet der Etang de Bages et de Sigean ein umfangreiches Angebot an Wassersportmöglichkeiten, sei es nun surfen oder segeln, oder auch rudern.

Flamingoschwärme und die weltberühmten Camargue-Pferde locken Naturfreunde zu den Binnenseen, die genau zwischen dem Languedoc und der benachbarten Provence liegen. Die Camargue lädt zu Spaziergängen, zum Beobachten, zum Fotografieren und zu vielerlei Ausflügen wie Bootsfahrten ein.

Ferner ist ein Ausflug in den afrikanischen Safari-Park in Sigean ein Familienerlebnis der besonderen Art.

Eher etwas für die Großen bietet der Besuch im Weinmuseum von Lézignan-Corbiéres.

Weiterhin sind die beiden UNESCO Weltkulturerben, das römische Aquädukt Pont du Gard bei Nîmes sowie der Canal du Midi, einen Besuch wert.

Ein Ausflug in Städte wie Séte oder Béziers bieten eine weitere Abwechslung zum reinen Strandleben.